fragFINN.de – sicherer Surfraum und Suchmaschine für Kinder

Die Kindersuchmaschine fragFINN feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gibt es in den kommenden Wochen und Monaten auf der Website fragFINN.de verschiedene redaktionelle Aktionen für Kinder.

Als ein weiteres Standbein der Initiative "Ein Netz für Kinder" schafft die von der Wirtschaft getragene Kindersuchmaschine fragFINN einen Surfraum, der sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren richtet. Hier sind ausschließlich für Kinder unbedenkliche Seiten zugelassen, die von Medienpädagogen redaktionell geprüft werden. Diese Liste kindersicherer Websites (sog. Whitelist) wird täglich aktualisiert, ergänzt und geprüft.

Damit Kinder sich nur auf den gecheckten Seiten von fragFINN bewegen können, bedarf es technischer Schutzmechanismen. Mit diesen können Eltern und Pädagogen sicherstellen, dass ihre Kinder nicht mit für sie ungeeigneten Websites in Berührung kommen. Im Elternbereich von fragFINN werden daher stets alle aktuell verfügbaren Hard- und Softwareprodukte vorgestellt, in denen die Whitelist integriert ist.

Für Smartphones und Tablets steht die fragFINN-App kostenlos für Android und iOS zur Verfügung. Die App ist ein Browser, mit dem Kinder auch auf mobilen Geräten nur auf den geprüften Websites der fragFINN-Whitelist surfen können.

Speziell für den Einsatz im Schulunterricht wurde eine eigene Startseite geschaffen. Auf schule.fragFINN.de steht die Suchfunktion, mit der Schüler und Lehrer Recherchen im Internet durchführen können, noch stärker im Mittelpunkt.

Auf fragFINN.de und der Schulstartseite schule.fragFINN.de werden insbesondere auch diejenigen kindgerechten Websites eingebunden und vorgestellt, die im Rahmen der Förderinitiative „Ein Netz für Kinder“ entstanden sind oder fortentwickelt wurden.